Your browser doesn't support the features required

Ein Problem mit dem Urheberrecht auf auf

Was bisher geschah...

  1. Auseinandersetzung mit Fox Entertainment / Naxos of America vom 9. bis 12. März 2018
  2. Auseinandersetzung mit Deutsche Grammophon / UMG vom 23. März bis... (offen)
  3. Auseinandersetzung mit Deutsche Grammophon / UMG vom 23. März bis... (offen)
  4. Auseinandersetzung mit The Orchard Music im Auftrag von Pipeline Music vom 31. März bis... (offen)
  5. Auseinandersetzung mit INgrooves / Naxos of America vom 31. März bis 3. April
  6. ...

Lösungsvorschlag

Fox Entertainment /Naxos of America erhebt einen sogenannten ›Content ID‹-Anspruch, der verschiedene (länderspezifische) Handlungsoptionen eröfnet:

  1. Sperren
  2. Monetarisieren
  3. Beobachten

In genannten Fall wurde auf Sperren des Videos verzichtet, jeodch ein Anspruch auf Werbeeinnahmen mit dem Video erhoben (Änderung der Lizenz von ›CC BY‹ auf ›Standard YouTube‹-Lizenz.

Rechtslage

Recherche

Argumentation

Die Audiodatei wurde von einer originalen Schallplatte erstellt, die 1962 veröffentlicht worden ist. Die Platte ist nach deutschem Urheberrecht nicht mehr geschützt, da die 50-jährige Frist für den Tonträger bereits abgelaufen war, bevor 2013 eine Verlängerung der Frist auf 70 Jahre in das UhrG (§ 85) aufgenommen worden ist. Die Aufnahme ist in Deutschland daher gemeinfrei, einer Schaltung von Werbung und dem Generieren von Einnahmen mit diesem Video werde ich daher nicht zustimmen.

Youtube-Hürde

»Mir ist bewusst, dass das Erheben eines Einspruchs mit betrügerischen Absichten die Kündigung meines Youtube-Kontos nach sich ziehen kann.«

Die Frist läuft

Bearbeitungsfrist 30 Tage, Lizenzänderung
von CC BY auf Standard-YouTube-Lizenz)

Ergebnis

Dauer: 4 Tage

Bartok Klavierkonzerte
Platte 1979
Erscheinungsdatum 1960 und 1961


Begründung

Diese Aufnahme unterliegt keinem Leistungs- oder Urheberrecht mehr. Begründung:

  1. Komponist mehr als 70 Jahre tot
  2. Aufnahmen vor 1963 erschienen (1960/61)

Ein Leistungsschutzrecht für eine Nachpressung ist in Deutschland nach §85 UHRG nicht gegeben. Die Digitalisierung ist daher legal bzw. erlaubt, die zugrunde liegende Aufnahme in Deutschland gemeinfrei.

Bartok 2. Violinkonzert
Platte 1961
originale Platte des Labels Мелодия (Melodiya) ROCT 5289-80 (Igor Oistrach)


Weitere Ansprüche und Einsprüche

Nachklang

Google (YouTube) hat mit der ›Content ID‹ bereits einen Upload-Filter umgesetzt, der im umstrittenen Artikel 13 der neuen Urheberrechtsrichtlinie der EU gefordert wird. Demnach sollen alle Inhalte auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Youtube, Wikipedia & Co. in Zukunft gezwungen werden, Uploadfilter einzusetzen, um Verstöße zu verhindern (Kinderpornographie, Gewalt, aber auch Leistungsschutzrechte/Urheberrechte). Neben politischen Gefahren (Datenschutz, Internetzensur) zeigen die oben genannten Fälle, dass die Einwände gegen Artikel 13 berechtigt sind bzw. auch legale Verwendungsweisen von Bild- und Tonmaterial durch den Artikel 13 erschwert bzw. verhindert werden können.